Nicole Fredriksen

Nicole Fredriksen

Direktkandidatin

  • Name: Nicole Fredriksen
  • Alter: 44 Jahre
  • Kreisverband: Bamberg-Coburg

Ich stelle mich vor:

Mein Name ist Nicole Fredriksen und ich wohne mit meinem Mann und meinen Töchtern (17 Jahre und 23 Jahre) in Coburg. Geboren wurde ich 1977 in Sonneberg und ging dort zur Schule. Ich begann eine Ausbildung zur Bürokauffrau und wurde mit 21 das erste Mal Mutter. Nach der Geburt meiner zweiten Tochter, habe ich als Aushilfe in einem Sonderpreis-Baumarkt angefangen zu arbeiten und wurde durch Fleiß und Engagement zur Filialleiterin. Ich zog dann mit meiner Familie nach Norwegen und arbeitete bei den benachbarten Milchbauern.
Dann arbeitete ich nach meiner Rückkehr viele Jahre bei einem Autozulieferer in allen möglichen Schichtmodellen. Dann wechselte ich zu einem Energieversorger in die telefonische Kundenbetreuung und war dort für die Mahnkunden zuständig.

Meine Freizeit verbringe ich am liebsten hinter dem DJ-Pult und fahre mit meinem Wohnmobil gern durch die Welt.

p

    Warum ich in der Partei
    dieBasis Mitglied geworden bin:

    Seit einigen Jahren beobachte ich die Entwicklung der politischen Entscheidungen. Viele sind logisch nicht nachvollziehbar. Deshalb sagte ich immer: „Wir werden von der Wirtschaft regiert“. Im letzten Jahr zeigte sich das Ausmaß dieses Einflusses und die Willkür der Einschränkungen unserer Grundrechte

    Anfang des Jahres lernte ich dieBasis kennen. Politik anders machen mit mehr Einfluss des Bürgers, mehr Menschlichkeit und echter Nachhaltigkeit. Die seit vielen Jahren schwindenden Werte in der Gesellschaft werden hier in den Vordergrund gestellt und gelten für alle Handlungen und Entscheidungen als Grundlage Hierdurch wird eine völlig neue Politik möglich, bei der nicht die Wirtschaft, sondern das Wohl der Bürger im Vordergrund steht.

    Zukünftige politische und
    gesellschaftliche Visionen:

    In meiner Zukunft können alle Menschen in Freiheit und Wohlstand leben. Den Beruf ausüben, der zu ihnen und ihren Fähigkeiten passt und davon auch leben können. Ich wünsche mir für die Zukunft eine Politik, die bei Entscheidungen das Wohl der Bürger und die Sicherung der Versorgung als höchste Priorität ansieht und Entscheidungen auf dieser Grundlage fällt.
    Die Menschlichkeit wird in allem Lebensbereichen zurückkehren, damit wir wieder mehr zueinander finden. Die Missgunst und ungesunde Konkurrenz gehören der Vergangenheit an und wir unterstützen uns gegenseitig und geben aufeinander acht.

    Meine Schwerpunkte:

    Mir ist es wichtig, dass das Gesundheitssystem erneuert wird und dafür will ich mich einsetzen. Im Mittelpunkt der Gesundheitsversorgung muss der Mensch stehen.
    Durch die Privatisierung von Krankenhäusern und anderen Einrichtungen stehen hier wirtschaftlichen Interessen im Vordergrund und nicht die vollumfängliche Versorgung des Menschen. Hier sind klare Reformen notwendig, um die medizinische Versorgung für alle gleichermaßen zu gewährleisten. Jedem muss es möglich sein, unabhängig von Einkommen und Status seine optimale medizinische Versorgung frei wählen zu können. Die Förderung der allgemeinmedizinischen Versorgung in allen Regionen ist ein zusätzlicher Schwerpunkt, der schnellstmöglich Umgesetzt werden muss.

    Die Bildung muss zur Persönlichkeitsentfaltung beitragen und entsprechend angeboten werden. Jeder Mensch ist anders durch seine Begabungen und Interessen. Es müssen Bildungsmöglichkeiten geschaffen werden, die eine individuelle Förderung möglich machen. Der Mensch lernt durch Erfahrung und Erkenntnis. Stupides auswendig lernen beschränkt die Entwicklung.

    Kontakt:

    Schreiben Sie mir, wenn Sie Fragen haben:

    nicole.fredriksen@diebasis-coburg.de

     

    Liebe Grüße,
    Eure Nicole Fredriksen.

    Pressemitteilung KV Bamberg Coburg
    Am vergangenen Wochenende wählte die im Juli 2020 neu gegründete Basisdemokratische Partei Deutschland, kurz „dieBasis“, im Kreisverband Bamberg-Coburg ihre Direktkandidaten für die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag. Für den Wahlkreis 236 Bamberg wurde Sabine Wezel und...